Auto & Konsum

Auto & Konsum

Bewertung
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Diesel-Skandal, Handy-Verträge, Onlinekäufe: Verbraucherrechte in Gefahr

Produkte und Dienstleistungen „Made in Germany“ haben weltweit einen Ruf wie Donnerhall. Nicht zuletzt deshalb wird die Bundesrepublik Deutschland immer wieder einmal zum „Exportweltmeister“ gekürt. Doch bei näherem Hinsehen ist nicht immer alles Gold was glänzt. Wie anders wäre der Diesel-Skandal zu bewerten, in den wohl viele namhafte Autobauer verstrickt sind. Wie anders die Tatsache, dass unzählige Auto-Kreditverträge und Auto-Leasingverträge fehlerhafte Widerrufsbelehrungen zulasten der Verbraucher enthalten. Altbekannt wiederum sind die Probleme, die Verbraucher mit Handyverträgen, Onlinekäufen und ihrer Mitgliedschaft etwa in Fitnessstudios haben.

Allen diesen Fällen und vielen anderen mehr ist gemeinsam, dass sich betroffene Verbraucher fast immer großen Unternehmen gegenüber sehen. Mit der bekannten und traurigen Folge, dass Verbraucher auf sich allein gestellt so gut wie nie ihre Rechte und somit berechtigten, meist finanziellen Ansprüche durchsetzen können. Mit einem starken und nachweislich kompetenten Partner wie HELP24 haben Verbraucher beste Erfolgsausichten, ihre Rechte und Ansprüche durchzusetzen.

Sie sind als Autofahrer vom Diesel-Skandal betroffen

Bisweilen ist die fast legendäre deutsche Wertarbeit tatsächlich keine solche. Das müssen Autofahrer, konkret: die Halter von Diesel-Pkw, seit einiger Zeit erfahren. Offenbar haben nicht wenige Autobauer, wie es in den Medien heißt, durch eine spezielle Software die Abgaswerte nachhaltig manipuliert. Dies bedeutet: Hunderttausende Autofahrer in Deutschland, vielleicht Millionen weltweit, haben mit ihren Diesel-Fahrzeugen Mogelpackungen erworben. Einfacher formuliert: Das Produkt „Auto“ hatte zumindest bei den Abgaswerten nicht jene Eigenschaften, die die Autobauer versprochen hatten und für die Verbraucher sehr viel Geld gezahlt hatten. Unzählige Autofahrer wurden also geschädigt.

Da etwa die US-amerikanischen Behörden in solchen Fällen rigoroser gegen Unternehmen vorgehen als die in Deutschland, sind Autobauer gegenüber US- Autofahrern eher zu Kompromissen bereit als gegenüber Autofahrern in Deutschland. Dies bedeutet: Bei uns kämpfen VW & CO. gegen betroffene Kunden scheinbar mit harten Bandagen. Die Halter von Diesel-Pkw werden sich deshalb ohne kompetenten und versierten Rechtsbeistand nicht schadlos halten können. Dazu sind die Rechtsabteilungen der Autobauer zu mächtig, ja übermächtig. Einmal mehr kommt es für betroffene Autofahrer darauf an, einen starken und nachweislich erfolgreichen Partner an ihrer Seite zu haben, um ihre berechtigten Ansprüche aufgrund des Diesel-Skandals durchzusetzen. Dieser Partner ist HELP24.

Sie wollen aus einem teuren Auto-Kreditvertrag aussteigen

Es scheint so, als müssten vom Diesel-Skandal geschädigte Verbraucher ziemlich dicke Bretter bohren, um ihre finanziellen Rechte durchzusetzen. Zum Glück gibt es eine weitere und sehr elegante Möglichkeit, sich schadlos zu halten. Und nicht nur bei jenen Autobauern, die in den Diesel- und Abgas-Skandal verstrickt sind, sondern bei praktisch allen. Voraussetzung ist, dass Sie als Autofahrer und Verbraucher ihr Auto finanziert haben über einen Autokredit.

Der Hintergrund: Hunderttausende, vielleicht sogar Millionen Auto-Kreditverträge enthalten falsche Widerrufsbelehrungen. Mit der Folge, dass die Widerrufsfristen nicht erloschen, sondern bis heute fortwirken, so dass die Verträge rückabgewickelt werden können. Nach Angaben von Verbraucherschützern haben nicht nur Autobanken geschludert, sondern auch viele andere Institute, denen von den Autohäusern Kreditverträge vermittelt wurden. Wichtig: Hier geht es nicht allein um Fahrzeuge mit Dieselmotoren, sondern um sämtliche Pkw. Also auch solche mit Benzinantrieb.

Nach einem erfolgreichen Widerruf des Auto-Kreditvertrags muss der Fahrzeughalter und Kreditnehmer das Auto an die Bank zurückgeben. Ob dabei Entschädigungszahlungen an das Kreditinstitut fällig werden, hängt maßgeblich vom Zeitpunkt ab, zu dem der Vertrag geschlossen wurde.

Sie wollen einen teuren Auto-Leasingvertrag loswerden

Rechtlich betrachtet gilt bei Auto-Leasingverträgen Vergleichbares wie bei Auto-Kreditverträgen. Dies bedeutet: Viele Auto-Leasingverträge enthielten bei Abschluss fehlerhafte Widerrufsbelehrungen, so dass diese auch heute noch ohne größere oder überhaupt finanzielle Belastungen für die betroffenen Autofahrer rückabgewickelt werden können.

Welche Fehler haben Widerrufsbelehrungen bei Auto-Kreditverträgen und Auto-Leasingverträgen

Es gibt unterschiedliche Fehler in den Widerrufsbelehrungen, die zu einer Rückabwicklung von Auto-Kreditverträgen und Auto-Leasingverträgen führen können. Einige Beispiele:

  • Ihnen als Kredit- bzw. Leasingnehmer wurden von der Bank nicht alle nötigen Vertragsunterlagen ausgehändigt.
  • In den Widerrufsinformationen müssen Angaben darüber enthalten sein, wie Sie bei Kündigung des Kreditvertrags verfahren müssen. Fehlen diese Informationen, ist die Widerrufsbelehrung falsch.
  • Rückabgewickelt werden kann ein Vertrag ebenfalls, falls er unzutreffende und irreführende Angaben zum Tageszins enthält.
  • Als unzureichend gelten oft auch die Angaben zu den Folgen eines Widerrufs und zur möglichen Berechnung eines Wertverlustes.
  • Ein Erfolg versprechender Widerrufsgrund sind auch die fehlenden Angaben zur Vermittlungsprovision für den Kreditvertrag.
  • Sofern der Kreditvertrag kombiniert wurde mit dem Abschluss einer Restschuldversicherung, was üblich war und oft immer noch ist, lohnt ebenfalls ein genauer Blick. Auch hier sind die Informationen nicht selten fehlerhaft.

So können Sie als Verbraucher praktisch kostenlos Autofahren

Nach einem erfolgreichen Widerruf bekommt die Bank das Auto. Hier stellt sich die Frage, ob Sie als Autofahrer für die vorherige Nutzung zahlen müssen. Dies hängt davon ab, wann der Kreditvertrag geschlossen wurde. Das ausschlaggebende Datum ist der 13. Juni 2014.

Dies bedeutet: Wurde der Vertrag vor dem 13. Juni 2014 abgeschlossen, erhält die Bank nicht nur das Auto zurück. Sie als Verbraucher müssen überdies einen sogenannten Nutzungsersatz an die Bank zahlen. Da können alles in allem schnell ein paar tausend Euro zusammenkommen.

Bei Verträgen, die ab dem 13. Juni 2014 abgeschlossen wurden, gibt es bis dato (Januar 2018) noch keine rechtskräftigen Urteile. Nach allgemeiner Rechtsauffassung steht der Bank in diesem Fall kein Nutzungsersatz zu. Sie als Autofahrer zahlen bis zur Rückgabe des Fahrzeugs nur Sprit, Versicherung, Kfz-Steuer sowie Reparaturen, jedoch keinen Ausgleich an die Bank für den Wertverlust des Autos.

Sie haben als Unternehmer Ihre Lkw zu teuer gekauft

Die EU-Kommission greift hart durch. Wegen illegaler Preisabsprachen sollen etliche Lkw-Bauer eine Geldstrafe von insgesamt nahezu 3 Milliarden Euro zahlen. Unternehmen, die zwischen den Jahren 1997 und 2011 einen oder mehrere Lkw mit jeweils mindestens 6 Tonnen Gesamtgewicht gekauft oder geleast haben, haben gute Chancen auf Schadenersatz. Je Lkw dürfte der Schaden um die 15 Prozent des damaligen Kaufpreises betragen. Da kommen bei zehn Brummis auf dem Hof schnell 150.000 Euro zusammen.

Firmenchefs sollten die Durchsetzung ihrer Rechte und ihrer Schadenersatzansprüche Fachleuten, somit versierten und erfahrenen Rechtsanwälten überlassen. Auch Unternehmern steht HELP24 einmal mehr als leistungsstarker Partner zur Seite.

Es gibt fast unzählige Bereiche des täglichen Lebens, in denen bewährte Verbraucherrechte von Produktanbietern und Dienstleistern nicht immer ganz ernst genommen werden. Sie alle an dieser Stelle auszubreiten, würde zu weit führen. Klar ist aber: Sobald Unternehmen alle Fünfe gerade sein lassen, ist dies meist mit Ärger, Stress und auch Kosten für Verbraucher verbunden. Einige Beispiele…

Sie wollen aus einem teuren Handyvertrag aussteigen

Kaum jemand überblickt noch, wie viel Mobilfunkanbieter es tatsächlich in Deutschland gibt. Klar, T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 kennt fast jeder. Aber diese Großen haben auch andere Marken, um besondere Tarife mal mehr, mal weniger preiswert anzubieten. Und dann gibt es noch die großen Discounter wie Aldi & Co., die ihrerseits Mobilfunkverträge vermitteln. Ganz zu schweigen von den Internetportalen, über die Verbraucher ebenfalls Handyverträge abschließen können.

Folge: Verbraucher sind als Handykunden fast immer überfordert, die Vielfalt von Tarifen, Preisen, Leistungen, Laufzeiten und, und, und zu durchblicken. Erfahrungsgemäß entscheiden sich nicht wenige genau für den falschen Tarif – also den Tarif, der gerade nicht zu ihnen passt. Vielleicht zu teuer, mag sein eine zu lange Vertragsbindung, vielleicht unnötige SMS-Flat. Was auch immer.

Viele Verbraucher und Handykunden geben dann einfach auf, weil sie das Kleingedruckte der Vertragsbedingungen wie Millionen anderer Verbraucher ebenfalls, nicht durchschauen. Doch die Flinte ins Korn zu werfen bedeutet bisweilen, dass der Handykunde ein paar hundert Euro unnötig ausgibt. Da nicht zuletzt die Mobilfunkanbieter vielköpfige und gut funktionierende Rechtsabteilungen haben, sollten Handykunden ihre Rechte mithilfe eines starken Partners durchsetzen. Dieser starke Partner, wer auch sonst, HELP24…

Sie wollen aus dem teuren Vertrag mit Ihrem Fitnessstudio aussteigen

Zum Thema „Fitnessstudio“ gibt es seit Längerem zahlreiche Urteile, die in der Regel die Verbraucherrechte erheblich stärken. Hier geht es insbesondere um längere Vertragslaufzeiten, Aufnahmegebühren und Einiges andere mehr. Doch wo kein Kläger, da kein Richter. Dies bedeutet: Scheinbar gibt es immer noch Fitnessstudios, die es mit den Verbraucherrechten eben nicht so genau nehmen und deren Verträge der gängigen Rechtsprechung widersprechen. Auch hier sind Verbraucher und Fitnessfans gut beraten, sich mit versierten Rechtsexperten zusammenzutun, um die eigenen Rechte auch gegenüber Fitnessstudios durchzusetzen. HELP24, der innovative und leistungsstarke Rechtsdienstleister, verfügt über ein bestens funktionierendes Netzwerk mit kompetenten Verbraucheranwälten, die für die Durchsetzung Ihrer Rechte kämpfen.

Sie haben Ärger mit einem Online-Händler

„Schrei vor Glück“. Zalando, Amazon, eBay – der Onlinehandel in Deutschland boomt, die Umsätze explodieren geradezu. Im Hinblick auf Widerruf, auf die Rücksendung von Waren, die nicht gefallen, und auch bei der Bezahlung haben Verbraucher nicht selten Stress mit den Online-Händlern. Auch hier gilt: Für Verbraucher kann dies sehr teuer werden. Und oft wird es auch sehr teuer. In der Regel kann nur ein erfahrener und starker Partner wie HELP24 mit einiger Wahrscheinlichkeit die Rechte und die Ansprüche des Verbrauchers durchsetzen.

Sie kennen noch weitere Bereiche des täglichen Lebens, in denen die Verbraucherrechte auf dem Spiel stehen oder nicht beachtet werden? Sie selbst haben Stress mit einem Unternehmen wegen seiner Produkte oder seiner Dienstleistungen? Am besten, Sie nehmen umgehend Kontakt mit uns auf. Mit HELP24, dem leistungsstarken und durchsetzungsfähigen Partner der Verbraucher in Deutschland. HELP24 kämpft für Ihr Recht!

Tun Sie was, sonst machen’s andere!

Sie oder Ihre Kunden haben unrentable Lebens- oder Rentenpolicen. Dann umgehend die Jahrhundertchance nutzen den Vertrag prüfen lassen. Von uns erhalten Sie KOSTENFREI innerhalb von nur 48 Stunden eine verbindliche Antwort. Einfacher können Sie kein Geld verdienen!

Help24! Wir kämpfen für Ihr Recht!

Ja Nein
Leider liegt Ihr Vertrag nicht innerhalb des Zeitraums.
Wir übernehmen keine Fälle in denen der Widerruf bereits beauftragt wurde.

Gut! Sie erfüllen alle Voraussetzungen für eine kostenlose Überprüfung.

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus. Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail, die Sie bitte bestätigen. Danke.

Bitte wählen Sie Ihre Anrede aus.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Jetzt kostenfrei weiter
Nein, ich verzichte
Danke

Vielen Dank für Ihr Interesse, wir würden Ihnen gerne helfen.
Nehmen Sie gerne unter der Telefonnummer 0201-27906000 persönlichen Kontakt mit uns auf.

Help24 Querbalken transparent - Auto & Konsum -

Auch interessant

Beispiel Widerruf +13477€

Erfolg beim Widerruf der Lebensversicherung! Das war super: + 13.477,54 € Mehrwert. Eine tolle Leistung von der Help24 hier berichten kann! Durch den Widerruf der Lebensversicherung bei einem ursprünglich englischen Anbieter erzielte der Anwalt und Dienstleister des...

mehr lesen

Beispiel Widerruf +9754€

Erfolg beim Widerruf der Lebensversicherung! Spitzenmäßig: Beispiel +9754€ geschenkt. Das ist ein tolles Beispiel mit 9754€ und eine tolle Leistung von der Help24 hier berichten kann! Ein Kunde widerrief seine 15 Jahre alte Lebensversicherung. Der...

mehr lesen

Beispiel Widerruf +13477€

Erfolg beim Widerruf der Lebensversicherung! Das war super: + 13.477,54 € Mehrwert. Eine tolle Leistung von der Help24 hier berichten kann! Durch den Widerruf der Lebensversicherung bei einem ursprünglich englischen Anbieter erzielte der Anwalt und Dienstleister des...

mehr lesen
Help24 Querbalken transparent - Auto & Konsum -

Profitieren Sie vom Widerruf

Von Frank Mingers, Experte

Gratis Report - Auto & Konsum -

75 Prozent geschafft5 1024x97 - Auto & Konsum -

(Mit dieser E-Mail-Adresse erhalten Sie Zugang zu weiteren Infomationen)

INFO-ZUGANG-ANLEGEN

HIER JETZT WEITER...
100% Privatsphäre. Kein Spam!

Wichtig: Es fallen keine Kosten für Sie an.

Experte Frank Mingers Help24 - Auto & Konsum - Frank Mingers ist unter anderem bekannt aus:

Presse 1 - Auto & Konsum -
Presse1 1 - Auto & Konsum -
Help24 Querbalken transparent - Auto & Konsum -
Logo Help24 Neu Final 350 - Auto & Konsum -

Erfahren Sie mehr über folgende, spannende Inhalte:

Neusten Beiträge

Bitte Gefällt mir klicken