Lebensversicherung widerrufen statt kündigen

Lebensversicherung widerrufen anstelle Kündigung Lebensversicherung

Eine Lebensversicherung, und zwar die Kapitallebensversicherung wird in aller Regel dazu abgeschlossen, um in späteren Jahrzehnten durch die Auszahlung Lebensversicherung ein finanzielles Polster für den Lebensabschnitt zu haben, der sich dem Erwerbsleben anschließt. Gemeint ist damit der Bezug von gesetzlicher Altersrente. Sie wird durch die Auszahlung Lebensversicherung als private Altersvorsorge aufgebessert. Dadurch reduziert sich die Rentenlücke als Differenz zwischen dem bisherigen Erwerbs- und dem zukünftigen Renteneinkommen. Doch in vielen Fällen hält die Lebensversicherung nicht mehr das, was sie verspricht, beziehungsweise was der Vermittler vor Jahren oder Jahrzehnten versprochen hat.

Lebensversicherung widerrufen statt kündigen

Die Lage der Lebensversicherungsgesellschaften

Überproportional hohe Abschluss- und Verwaltungskosten sowie die jahrelange Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank EZB schmälern die Lebensversicherung bei Fälligkeit. Für den Versicherungsnehmer ist das eine überaus enttäuschende bis hin zu prekäre Situation. Nicht nur die gesetzliche Altersrente, sondern auch noch die private Altersversorgung mit der Lebensversicherung wird immer weniger. Wer noch nicht im rentenbezugsfähigen Alter ist, sondern noch Jahre oder Jahrzehnte Zeit bis zum Renteneintritt hat, dem stellt sich zwangsläufig die Frage: Kündigung Lebensversicherung Ja/Nein und wenn Nein, was tun? Die Lebensversicherung widerrufen statt kündigen.

Widerruf der Lebensversicherung prüfen und handeln

Die Kapitallebensversicherung ist ihrer Bedeutung wegen seit jeher ein sensibles Thema; in früheren Jahren vorwiegend positiv, in letzter Zeit hingegen überwiegend negativ. Die Versicherer halten keineswegs mehr das, was sie einmal versprochen haben. Sie versuchen mit allen möglichen Winkelzügen über die der Laie nur staunen kann, aus den Verträgen rauszukommen oder den Versicherten so gering wie möglich an Zinsen und Überschüssen zu beteiligen. Der sollte seinen Lebensversicherungsvertrag prüfen, ob aus rechtlicher Sicht wirklich alles hieb- und stichfest ist. Unterstützt wird der Versicherungsnehmer als Endverbraucher durch die geltende Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes BGH. Denn für eine Vielzahl an Verträgen besteht die Möglichkeit, anstelle der Kündigung Lebensversicherung den seit Jahren bestehenden Vertrag komplett rückabwickeln zu können. Die dann zu erwartende Auszahlung Lebensversicherung erhöht sich um eine individuell zu berechnende Nutzungsentschädigung.

Unbefristetes Widerrufrecht bei unrichtiger Widerspruchbelehrung

In Bezug auf die unterschiedlichen Spar- und Anlageformen von Lebensversicherungen ist die Rechtsprechung dauerhaft und fließend. Im vorliegenden Fall sind grundsätzlich alle Lebensversicherungen angesprochen, für die der Vertrag in dem Zeitraum vom 29. Juli 1994 bis 31. Dezember 2007 abgeschlossen worden ist. Für die in dieser Zeit abgeschlossenen Verträge lohnt es sich, genau zu prüfen oder noch besser juristisch prüfen zu lassen, ob die damals formulierte Widerspruchbelehrung von Form und Inhalt her den Erfordernissen der anschließenden Rechtsprechung standhält. Bei zahlreichen Verträgen ist das nicht der Fall. Damit wird gegen geltendes Recht verstoßen mit der Maßgabe, dass der Versicherungsnehmer das Recht hat, den Vertragsabschluss zu widerrufen. Der Versicherer muss dann den Lebens- beziehungsweise Rentenversicherungsvertrag rückabwickeln mit dem Ergebnis, dass

• dem Versicherten die bislang gezahlte Versicherungsprämie erstattet wird

• der Versicherte einen zusätzlichen Anspruch auf Nutzungsentschädigung hat

Erfahrungsgemäß wehrt oder weigert sich die Versicherungsgesellschaft gegen ein Widerrufen des Vertrages selbst dann noch sehr hartnäckig, wenn der Versicherte Recht hat. Er sollte jedoch keinesfalls darauf verzichten, sondern sich sein Recht holen. Möglichkeiten dazu sind eine

• Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Ombudsmann

• anwaltliche Rechtsberatung und Rechtsvertretung

• Fachberatung durch die Verbraucherzentrale

Widerruf für viele, aber nicht für alle Lebensversicherungsverträge

Die Widerrufmöglichkeit besteht für alle Lebens- sowie für private Rentenversicherungsverträge inklusive fondsgebundener Policen; darüber hinaus für die staatlich geförderten Riester- und die Rürup-Verträge. Entscheidend ist immer, dass die Lebensversicherung mit einer Versicherungsgesellschaft abgeschlossen worden ist. Auf den Riester-Fondsparplan sowie den Riester-Banksparplan trifft das in der Regel nicht zu, weil diese Sparpläne meistens von Kreditinstituten abgewickelt werden. Der mögliche Widerruf beschränkt sich ausschließlich auf Versicherer und auf die sogenannten Policenmodelle. Das Gegenteil davon sind von der Definition her die Antragsmodelle.

Chance auf Widerruf mit Rückabwicklung deutlich über 50 Prozent

Die bisherigen Erfahrungen der bundesweiten Verbraucherschützer stimmen ausgesprochen optimistisch. Nach deren Einschätzung ist in bis zu 60 Prozent und mehr der abgeschlossenen Lebensversicherungsverträge die darin formulierte Widerspruchbelehrung unvollständig, unrichtig und insofern angreifbar. Damit ist sie im Ganzen unwirksam, woraus sich für den Versicherungsnehmer das Recht auf Widerruf und Rückabwicklung ergibt. Zu den gängigen Fehlern in den Widerspruchbelehrungen der vergangenen Jahrzehnte gehören

das Versenden des Widerspruches

Die Widerspruchbelehrung enthält nicht die ausformulierte Information, dass der Widerspruch innerhalb einer Frist von 30 Tagen beziehungsweise von 14 Tage bei Abschluss vor dem 08.12.2004 ausreicht. Die Briefpost mit dem Widerruf muss nicht innerhalb dieser Zeit bei der Versicherung eintreffen, sondern das rechtzeitige Absenden genügt

die Text- oder Schriftform

Bei allen ab dem Jahr 2002 abgeschlossenen Verträgen muss in der Widerspruchbelehrung die Textform ausdrücklich aufgeführt werden. Wenn ausschließlich die Schriftform für den Widerspruch verlangt wird, dann ist das fehlerhaft. Auch eine E-Mail ist ab dem Jahr 2002 eine zulässige Form zur Einlegung des Widerspruches, wie der BGH in seinem Urteil vom 14. Oktober 2015 feststellt

die Drucktechnische Hervorhebung

Die Widerspruchbelehrung muss deutlich hervorgehoben werden und sich dadurch vom übrigen Text deutlich unterscheiden. Ist das nicht der Fall, gilt das nach einem Urteil des BGH vom 24.02.2016 als fehlerhaft

der Anspruch auf Rückabwicklung

besteht auch für den bereits gekündigten Versicherungsvertrag. Selbst wenn der Versicherte den Rückkaufwert schon erhalten haben, muss der Versicherer aufgrund des Widerrufrechts nach- und neuberechnen mit der Folge, eine mögliche Differenz zwischen Rückabwicklung und Rückkauf zusätzlich auszahlen zu müssen

Nutzungsentschädigung als Zinsersatz ab vier Prozent aufwärts

Von besonderem Interesse für den Versicherten ist die Höhe der vom Versicherer zu zahlenden Nutzungsentschädigung. Sie ist gleichbedeutend mit der Kombination aus Zinsen + Gewinnüberschüssen. Die Lebensversicherung wird nicht wegen des Monatsbeitrages als Ausgabe, sondern wegen der Mindereinnahme an Zinsen und Gewinnüberschüssen spürbar bis unerträglich teuer. Widerruf zuzüglich Rückabwicklung sind die ebenso elegante wie machbare Möglichkeit, um sich von einer teuren Lebensversicherung zu trennen. Bei einem erfolgreichen Widerruf werden alle Beitragszahlungen Eins zu eins erstattet. Die Nutzungsentschädigung ist gleichbedeutend mit einer Jahresverzinsung zwischen vier und sieben Prozent. Der Versicherer konnte in der Vergangenheit mit dem gezahlten Beitrag arbeiten, ihn also zinsgewinnbringend anlegen. Daher immer Lebensversicherung widerrufen statt kündigen.

Die Lebensversicherung zu kündigen sollte ein No-Go sein; der Rückkaufwert ist immer niedriger als die Summe der gezahlten Beiträge.

Mit Widerspruch + Rückabwicklung muss der Versicherte so gestellt werden, als hätte es den Lebensversicherungsvertrag gar nicht gegeben.

Der Monopolyspieler würde dazu sagen: Alles zurück auf Los!

Wir hoffen, unser Beitrag “Lebensversicherung widerrufen statt kündigen” konnte Ihnen helfen, etwas Licht ins dunkel zu bringen.

Weitere Beiträge von uns zu dem Thema : Widerruf einer Lebensversicherung

Widerrufsbelehrung : 9 Fehler die Ihnen viel Geld bringen können

Häufige Fragen : FAQ zum Widerruf einer Lebensversicherung

Kommunikation und juristische Prüfung bei Widerruf von Lebensversicherungen

UNSER RECHTSDIENSTLEISTER HASSO24 GMBH